Kosten / Honorar / Gebühren

Kosten / Honorar / Gebühren:

Das Honorar zwischen Patientin/Patient und Heilpraktiker unterliegt gemäß "Bürgerliches Gesetzbuch" - BGB – (§§ 611-630) der freien Vereinbarung.

Die Grundlage für mein Honorar bildet das Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker (GebüH) aus dem Jahre 1985. Es werden im Regelfalle die Höchstsätze in Rechnung gestellt. Ich rechne das vereinbarte Honorar mit den Ziffern der beschriebenen Leistung des GebüH ab. Ist für die erbrachte Leistung im GebüH eine Leistungsbeschreibung nicht gegeben, kann die Abrechnung mit einer gleichwertigen (analogen) Leistungsziffer erfolgen. Alternativ kann auch das Hufeland-Leistungsverzeichnis oder die Gebührenordnung Ärzte (GOÄ) zur Abrechnung herangezogen werden.

Im Regelfall dauert der 1. Termin ca. 1 bis 1,5 Stunden, die Folgetermine ca. 0,5 bis 1 Stunde.

Mein Honorar wird nicht von den gesetzlichen Krankenversicherungen übernommen. Die Beihilfestellen und die privaten Krankenversicherungen erstatten mein Honorar, je nach individuell abgeschlossenem Vertrag und Gesellschaft, ganz oder anteilsmäßig oder auch gar nicht.

Das zwischen mir und Patient/in vereinbarte Honorar ist verbindlich und unabhängig davon zu begleichen, ob und in welcher Höhe der Patient von Beihilfestellen oder privaten Krankenversicherungen Erstattungen erhält oder nicht.

Für mich ist der Patient alleiniger Ansprechpartner für die Begleichung der Rechnung.

Das Honorar ist sofort in bar oder per Girokontokarte und PIN zu begleichen.

Hier können Sie das "Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker" aufrufen.



(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken